Für unsere Zukunft muss die Öl- und Gasindustrie grün werden

Photo by Singkham from Pexels

Die Weltwirtschaft muss bis spätestens 2050 einen Netto-Null-Ausstoß von Treibhausgasen erreichen.
Während junge Klimaaktivisten, die Angst um ihre Zukunft haben, am Montag auf dem Klimagipfel der Vereinten Nationen mit führenden Persönlichkeiten der Welt zusammentreffen, müssen sich Führungskräfte der Öl- und Gasindustrie mit der existenziellen Entscheidung ihrer Branche auseinandersetzen. Als sie am Sonntag einen Cocktailempfang im Gramercy Park Hotel besuchten, versammelten sich mehrere Dutzend Klimaprotestierende draußen.

In einigen Ländern wie Großbritannien und den Vereinigten Staaten verdrängt Erdgas zusammen mit erneuerbaren Energien die Kohle. Insgesamt steht die Öl- und Gasindustrie jedoch vor einem schwierigen Umschwung. Die Weltwirtschaft muss bis spätestens 2050 die Netto-Null-Emissionen erreichen. Dies ist kein Traum oder eine Ideologie. Es ist ein Gebot. Die Konsequenzen, dieses Ziel nicht zu erreichen, sind für das Leben auf diesem Planeten so bedrohlich, dass wir nicht einmal über die Möglichkeit eines Scheiterns nachdenken können.

Dennoch planen Öl- und Gasunternehmen, 50 Milliarden US-Dollar für die Gewinnung neuer Reserven fossiler Brennstoffe auszugeben. Diese Ausgaben ignorieren die unvermeidliche Realität der Zukunft mit eingeschränkten CO2-Emissionen, die bereits im Gange ist. Die Lagerbestände dieser Unternehmen in ihrer jetzigen Form, kann den Weltenergiebedarf mindestens 5 Jahre decken. Schätzungen zufolge, stammt etwa ein Drittel des weltweiten Ölbedarfs von Autos, die wir in den nächsten 10 bis 15 Jahren elektrifizieren müssen. Die meisten Unternehmen steigen schon wegen den hohen Kosten und dem Umweltschutz auf erneuerbare Energien um. Gute Beispiel für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt sind Unternehmen wie Apple, Facebook Alibaba und Casinoenligne.ch, die schon alle mit erneuerbaren Energien arbeiten. Aber die Energieversorger denken noch nicht um, wie bei dem Erdgas. Es spielt derzeit eine wichtige Rolle bei der Stromerzeugung spielt, sieht sich einer zunehmenden Konkurrenz durch erneuerbare Energien gegenüber, deren Erschließungskosten vorhersehbar sind: Null. Sie erzeugen auch keine Emissionen und die steigende öffentliche Nachfrage wird bald von einer eigenen wettbewerbsfähigen Batteriespeicherkapazität gestützt.

Nur noch eine Ölgesellschaft, Exxon Mobil, gehört zu den zehn wertvollsten globalen Unternehmen. FTSE Russell hat kürzlich Öl- und Gasunternehmen an der Londoner Börse als „nicht erneuerbar“ eingestuft. Dies ist von Bedeutung, da Anleger anhand der FTSE-Klassifizierung feststellen, ob sie sich von bestimmten Aktien trennen müssen. Der riesige norwegische Staatsfonds hat kürzlich zugestimmt, geschätzte 5,7 Milliarden US-Dollar in Öl- und Gasinvestitionen zu investieren. Die Europäische Investitionsbank – der weltweit größte multilaterale Kreditgeber und der größte Anbieter von Klimafinanzierungen – hat vorgeschlagen, die Finanzierung zu beenden. Ein dänischer Pensionsfonds mit einem von 20 Milliarden US-Dollar nimmt die zehn größten Ölunternehmen aus seinem Portfolio, weil ihre langfristigen Geschäftsmodelle nicht mit dem Pariser Klimaabkommen vereinbar sind.

Photo by Pixabay from Pexels

Eine weitere Bedrohung für die Öl- und Gasindustrie ist das negative Stigma, das sie für viele junge Menschen als Berufswahl unattraktiv gemacht hat. Jede Branche ist auf neues Personalpotential und neue Kapazitäten angewiesen, und für die Öl- und Gasindustrie wird es möglicherweise immer schwieriger, dieses wichtige Kapital zu binden. Wenn sich die Branche nicht schnell neu erfinden kann, erleidet sie möglicherweise das gleiche Schicksal wie die Energieversorger. Sie haben die Geschwindigkeit der Energiewende nicht richtig eingeschätzt.
Die globalen Klimaschutzstreiks und der Klimaschutzgipfel machen dies zu einem günstigen Moment für die Klimaschutzinitiative der Öl- und Gasindustrie, um den Wandel ihrer Branche voranzutreiben. Wenn es nach 2050 weitergehen soll, kann es nicht länger Treibhausgase emittieren oder Produkte verkaufen, die es sind.

Kurzfristig müssen die Öl- und Gasunternehmen ihr Engagement für eine Netto-Null-Emission bis 2050 nachweisen. Dazu sollten sie die Methanemissionen beseitigen und sich aus direkten oder indirekten Lobbybemühungen gegen die Regulierung des Klimawandels zurückziehen.

Veröffentlicht unter Werbung | Schreib einen Kommentar

Steigen die Ölpreise nach den Angriffen auf die saudischen Ölraffinerien

Imagen de hoganj en Pixabay 

Der Ölpreis ist in der vergangenen Woche um fast 15% gestiegen, und der Brent-Referenzindex verzeichnete den größten Anstieg seit etwa 30 Jahren.

r Anstieg erfolgte, nachdem zwei Angriffe auf saudi-arabische Einrichtungen vergangene Woche etwa 5% des weltweiten Angebots zum Erliegen brachten. Abqaiq ist der Standort der größten Ölverarbeitungsanlage von Aramco. Der Brent Rohölpreis stieg zu Handelsbeginn zunächst um 20%, fiel jedoch wieder auf 69 USD pro Barrel, ein Plus von 14,6%. Die US-Ölpreise legten um 14,7% zu, der größte Sprung seit 2008.

Die Preise gingen zurück, nachdem Präsident Donald Trump versprochen hatte, die US-Reserven freizugeben. Der Angriff, den die USA dem Iran vorwerfen, hat Befürchtungen hinsichtlich eines erhöhten Risikos für die Energieversorgung in der Region ausgelöst. Die Preise bleiben jedoch unter dem 12-Monats-Hoch des Brent von 86,29 USD pro Barrel.

Die Drohnenangriffe auf die Anlagen im Kernland der saudi-arabischen Ölindustrie trafen die weltweit größte Erdölverarbeitungsanlage sowie ein nahegelegenes Ölfeld, die beide vom Energieriesen Aramco betrieben werden. Zusammen machen sie etwa 50% der saudi-arabischen Ölproduktion oder 5% der täglichen globalen Ölproduktion aus. Es kann Wochen dauern, bis die Einrichtungen wieder voll funktionsfähig sind.

Aneeka Gupta, Rohstoffstrategin beim Fondsmanager Wisdom Tree, bestätigt, dass höhere Ölpreise keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Verbraucher haben würden, da sie „etwas Zeit für die Durchspeisung brauchen könnten“. Sie sagt jedoch auch, dass der Ölpreis bei einem Ausfall von mehr als sechs Wochen höher als 75 USD pro Barrel liegen könnte.

US-Außenminister Mike Pompeo behauptete, Teheran stünde hinter den Angriffen. Der Iran beschuldigte die USA des „Betrugs“.

Wie wird sich das auf die Ölversorgung auswirken?
Die Saudis haben wenig Details über die Angriffe geliefert, abgesehen davon, dass es keine Opfer gab, aber sie haben ein paar Angaben zu der Ölförderung veröffentlicht. Energieminister Prinz Abdulaziz bin Salman sagte, ein Teil des Produktionsrückgangs würde durch die Erschließung riesiger Lagerräume ausgeglichen. Das Königreich ist der weltweit größte Ölexporteur und liefert täglich mehr als sieben Millionen Barrel. Im Juni lagen die saudischen Lagerbestände nach offiziellen Angaben bei 188 Millionen Barrel.

Die Schäden an den Einrichtungen in Abqaiq und Khurais scheinen groß zu sein, und es kann Wochen dauern, bis sich die Ölversorgung normalisiert.“

Imagen de gabriel uribe en Pixabay 

Steigen die Benzinpreise?
Laut dem internationalen Experten für Energiepolitik, Prof. Nick Butler, werden die Spritpreise nicht sofort steigen. „Die direkten Auswirkungen der Angriffe werden nur von kurzer Dauer sein“, sagte er. „Der Markt hat sich in den letzten zwei Jahren ohne zu zögern an den politischen Verlust von mehr als zwei Millionen Barrel pro Produktionstag aus Venezuela und dem Iran angepasst.“ Bis jetzt von einem steigenden Kraftstoffpreis auszugehen, gleicht einem Glückspiel. Bevor sich die Verbraucher einen Vorrat anlegen, sollten sie lieber ihr Gespartes mit den unterhaltsamen Spielen auf Casino777 vermehren, eine viel sichere Geldanlage.

„Derzeit sind Einsparungen beim Großhandelspreis zu verzeichnen, die von den Einzelhändlern erst jetzt an die Abnehmer weitergegeben werden“, sagt Simon Williams vom RAC. „Viele Einzelhändler haben ihre Preise am Freitag sogar um 3 Cent gesenkt, und wir glauben, dass die Durchschnittspreise zuvor sechs Cent zu hoch waren, sodass die Auswirkungen dieser Brände möglicherweise nicht allzu groß sind.“

Nach Angaben des Energieministeriums lagerten die USA am 6. September 644,8 Millionen Barrel Öl. Die USA verfügen auch über rund 416,1 Millionen Barrel Öl in kommerziellen Lagern, die von Ölproduzenten und Raffinerien auf der Grundlage von Daten der US Energy Information Administration gehalten werden. In Saudi-Arabien ist die Ölproduktion aufgrund der Anschläge um 5,7 Millionen Barrel pro Tag gesunken.

Veröffentlicht unter Werbung | Schreib einen Kommentar

Preis Reduktion

Der Preis für 1 Liter Benzin und Diesel wurde im ca 3 Rappen reduziert.

Als Grund ist klar der Preis für Roh- und Gasöl zu sehen

Veröffentlicht unter Aenderung, Benzin, Diesel, Reduktionen | Schreib einen Kommentar

Wie werde ich mein altes Auto los?

Wer seinen Wagen verkaufen möchte, hat einige Möglichkeiten, wie er das anstellen kann. Am einfachsten und am effektivsten ist aber der Ankauf durch einen professionellen Autoankäufer. Dank Internet findet man schnell ein Unternehmen wie z.B. 123 Autoankauf Schweiz unter der Webadresse https://www.123autoankauf.ch, welches ein verlässlicher Partner ist, wenn es um einen Gebrauchtwagen Ankauf geht. Ganz egal wo in der Schweiz der Wagen auch steht, innerhalb kürzester Zeit sind Sie ihn los!

Autoverkauf über Online Händler rasch und praktisch

Profitieren auch Sie von den Vorteilen, die Ihnen bei Adressen wie www.123autoankauf.ch geboten werden. Hier wird Ihnen gleich mitgeteilt, was Ihr Wagen in etwa wert ist. Sie müssen dafür nur Kontakt aufnehmen. Entweder telefonisch, per E-Mail oder am besten über das Kontaktformular auf der Homepage. Sie führen alle relevanten Daten zu Ihrem Wagen wie Type, Baujahr, Kilometerstand, etwaige Schäden und Ihre Preisvorstellung an. Danach bekommen Sie schnellstens eine Nachricht, ob diese Vorstellung akzeptiert werden oder zu welchem alternativen Ankaufspreis der Gebrauchtwagen Ankauf abwickelt werden kann. Diese Bewertung geht immer von realistischen Annahmen aus, wobei Sie mit einem Höchstpreis rechnen können. Bei Ihrem Einverständnis kann unmittelbar ein Kaufvertrag abgeschlossen werden. Schneller und leichter kann ein Pkw Ankauf in der Schweiz kaum durchgeführt werden.

Keine Sorgen beim Kfz Ankauf

Ganz egal wo in der Schweiz der Auto Ankauf abgewickelt werden soll, ob in Zürich, Bern oder Luzern oder wo anders, die Profis in Sachen Auto Ankauf besuchen Sie an jedem Ort, wenn Sie mit dem Angebot zufrieden sind und das Geschäft abschließen wollen. Dass eine fundierte Beratung zu jedem Angebot dazu gehört, ist hier selbstverständlich. Wenn Sie Unklarheiten haben oder wenn Sie wissen wollen, nach welchen Kriterien sich der Ankaufspreis berechnet, dann zögern Sie nicht und fragen Sie einfach nach. Die Fachleute von 123 Autoankauf Schweiz haben nichts zu verbergen und erteilen Ihnen gerne Auskunft. Auto Ankauf seriös und verlässlich, hier sind Sie immer an der richtigen Stelle dafür. Sie können wirklich alles in Sachen Auto Ankauf den Mitarbeitern der Firma überlassen. Gleich bei der Besichtigung des Fahrzeuges wird, Ihr Verkaufseinverständnis immer vorausgesetzt, sofort der Kaufvertrag ausgestellt. Natürlich bekommen Sie nach Unterfertigung unmittelbar den Ankaufspreis überwiesen oder auf Wunsch bar ausbezahlt. Sogar die Abmeldung Ihres alten Wagens und die Abholung des verkauften PKW´s wird von diesen Profis übernommen und im Handumdrehen durchgeführt. Einfacher und schneller können Sie ihr altes bzw. nicht mehr benötigtes Auto einfach nicht loswerden.

So werden Sie jedes Fahrzeugmodell schnell los

Nützen Sie Ihre Zeit für etwas sinnvolleres als zermürbende Verkaufsgespräche und Behördenwege, wenn Sie Ihr Auto abgeben wollen. Das Online Portal www.123autoankauf.ch gehört zu den beliebtesten Adressen für einen unkomplizierten Auto Ankauf. Sie werden positiv überrascht sein, wie seriös, einfach und rasch der ganze Vorgang abgewickelt werden kann. Hier können Sie sich sicher sein, dass Sie nicht über den Tisch gezogen werden und Ihr KFZ realistisch bewertet wird. Sie bekommen Ihr Geld für den Auto Ankauf sofort ausbezahlt und ersparen diverse Aufwendungen, Amtswege und vor allem Nerven. Mit 123 Autoankauf Schweiz verliert das Auto Verkaufen seinen Schrecken, erleben auch Sie die Vorzüge, die dieser neue Weg des Autohandels bieten kann.

Veröffentlicht unter Werbung | Schreib einen Kommentar

Preis Reduktion

Der Preis für 1 Liter Benzin und Diesel wurde um ca 3 Rappen gesenkt.

als Grund sehe ich die Reduktion des Preises für Roh- und Gasöl. Meiner Meinung nach, müsste noch eine weitere Reduktion kommen.

Veröffentlicht unter Aenderung, Benzin, Diesel, Reduktionen | Schreib einen Kommentar

Preis Erhöhung

Der Preis für einen Liter Benzin und Diesel wurde um ca 2 Rappen erhöht.

Nach einer längeren Stabilen Zeit gehen nun die Preise für Rohöl und Gasöl wieder nach oben.

Veröffentlicht unter Aenderung, Benzin, Diesel, Erhöhung | Schreib einen Kommentar