Auf welche Weise haben Robotik-Technologien die Erdölindustrie in letzter Zeit verändert?

In der Erdölindustrie gibt es eine Menge Aufgaben, die für einen Ölfeldarbeiter schmutzig und gefährlich sein können.

Deshalb haben die jüngsten Fortschritte in der Robotertechnologie die gesamte Dynamik der Branche verändert. Sie haben dazu beigetragen, dass Menschen sich nicht länger riskante Situationen begeben müssen, die auf einer Bohrinsel vorkommen können.

Die Erdölindustrie verlangt von ihren Arbeitern, tief in die Meere hinabzusteigen und dort zu arbeiten, aber je tiefer Arbeiter hinabsteigen, desto größer ist die Gefahr, in Schwierigkeiten zu geraten und gerettet werden zu müssen, wenn ein Problem auftritt.

Doch wie hilft die Robotik-Technologie dabei? Werfen wir heute einen Blick auf die Möglichkeiten, die mit Hilfe der Robotik-Technologie in der Erdölindustrie erzielt werden können.

Echtzeit-Ansicht wie bei Online-Spielen

Während die Kontrolleure in Räumen sitzen, die weit vom Ort der Gefahr entfernt sind, helfen die Roboter, indem sie uns in Echtzeit einen Überblick über die gesamte Situation und den Standort geben. Diese Art von Technologie ähnelt auch der, die in Spielen verwendet werden.

Spielen Sie Euromillionen zum Beispiel, ein berühmtes Online-Spiel, das auf Zahlen basiert und Ihnen dabei Echtzeit-Erfahrungen bietet. So bekommen Sie ein Gespür für die Technologie, wie sie auch bei der Robotik-Technologie eingesetzt wird. Die Technologie schafft für die Spieler ohne Frage eine interaktive Umgebung in Echtzeit. Dies führt zu mehr Spannung und mehr Spielern, was letztendlich den Weg für diese Technologien ebnet.

Reduzierte Risiken für Arbeiter

Die Roboter sind in der Lage, einige spezielle Wartungsaufgaben auf Plattformen und verschiedenen anderen Öl- und Gasinfrastrukturen an der Oberfläche durchzuführen. Die Industrie beschäftigt ihre Ingenieure damit, diese Roboter für die erforderlichen vielfältigen Aufgaben einzusetzen.

Ingenieure arbeiten außerdem daran, die Industrieroboter zu Nischenmodellen zu machen, so dass jeder Roboter in der Lage ist, eine bestimmte Aufgabe perfekt und nicht viele verschiedene Aufgaben durchschnittlich gut auszuführen. So können die Risiken für Arbeiter deutlich reduziert werden.

Ein gutes Beispiel dafür ist der Taurob Tracker, der für verschiedene Öl- und Gasanlagen getestet und eingesetzt wird. Der Roboter ist mit einer intuitiven Steuerung ausgestattet, die über eine Tablet- oder Joystick-Schnittstelle verfügt. Dieser Roboter wird eingesetzt, um verschiedene Aufgaben wie das Ablesen von Skalen, Füllstandsanzeigen, Ventilstellungen und die Überwachung der Konzentrationen anderer schädlicher Gase durchzuführen.

Unterwasserroboter werden immer beliebter

Es ist eine gute Nachricht, dass die Unterwasser-Inspektions- und Wartungsroboter an Beliebtheit und Anzahl zunehmen. So müssen sich nicht länger Menschen den Risiken unter Wasser aussetzen, sondern können die Aufgaben an Tauchroboter delegieren.

Diese Roboter sind batteriebetrieben und können über eine starke Ethernet-Verbindung betrieben werden, die von einem Unterwassernetzwerk und Netzwerken verschiedener Ladestationen unterstützt wird und die Notwendigkeit eines Mutterschiffs überflüssig macht. Unter Wasser wird er von einem Ingenieur ferngesteuert.

Da die Arbeit in der Erdölindustrie Unterwasserarbeiten erfordert, steigen auch die Nachfrage und die Beliebtheit dieser Unterwasserfahrzeuge. Zahlreiche Unternehmen, die an dieser Technologie arbeiten, haben ihre Prototypen vorgestellt und machen sie besser als bisher. So wurde vor Kurzem beispielsweise das erste Unterwasser-WLAN entwickelt.

Wenn die Roboter im Einsatz sind, lösen sie Probleme deutlich schneller als ein Mensch dies könnte und das auch noch mit einem geringeren Risiko.

Fazit

Bei so vielen Vorteilen, die die Robotertechnologie bietet, scheint es, dass die Erdölindustrie dadurch viele neue Möglichkeiten erhält. Die Branche kann so vielleicht in eine aussichtsreiche Zukunft blicken und auch die Arbeiter werden erfreut darüber sein, weniger Risiken auf sich nehmen zu müssen.

Dieser Beitrag wurde unter Werbung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.